Vortrag des Monats November 2013: Spritzgießsonderferfahren GITBlow und GRIPBlow, 05.11.2013, 18:30 Uhr, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth

  • Drucken

 NeueMaterialienBayreuth

Vortrag des Monats November 2013: Spritzgießsonderferfahren GITBlow und GRIPBlow, 05.11.2013, 18:30 Uhr, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth

 

 

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) – Bezirksgruppe Bayreuth – laden herzlich zum „Vortrag des Monats November“ ins Kompetenzzentrum in Bayreuth ein.

Vortrag des Monats November

Spritzgießsonderferfahren GITBlow und GRIPBlow

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Elmar Moritzer, Lehrstuhl für Kunststofftechnologie an der Universität Paderborn

Professor Dr.-Ing. Elmar Moritzer, Leiter des Instituts für Kunststofftechnologie (KTP) an der Universität Paderborn, stellt die Sonderspritzgießverfahren GITBlow und GRIPBlow, die an der Universität Paderborn entwickelt wurden, vor. Der Vortrag behandelt Funktionsprinzipien und Prozessablauf, Merkmale des Verfahrens und Anwendungsgebiete sowie experimentelle Untersuchungen zur Prozessoptimierung. Des Weiteren erhalten Sie Informationen über die Forschungsschwerpunkte des Instituts für Kunststofftechnologie der Universität Paderborn.

Professor Moritzer studierte Maschinenbau an der Universität in Paderborn und promovierte dort über das Thema: „Phänomenorientierte Prozess- und Formteiloptimierung von thermoplastischen GIT – Spritzgießartikeln“. Nach einer Tätigkeit als Oberingenieur am Institut für Konstruktionslehre und Kunststoffmaschinen an der Universität Essen war er in unterschiedlichen Positionen bei dem Automobilzulieferer Hella KGaA in Lippstadt beschäftigt. Seit 2008 ist er Professor für Kunststofftechnologie an der Universität Paderborn.

Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei. Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer der Veranstaltung begrüßen zu können.

Anmeldungen bitte unter Angabe der Kontaktdaten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,oder">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder per Fax an +49 9221 6919156.